Bewertung aktueller Entwicklungen der sozialpsychiatrischen Versorgung
auf Basis des Capabilities-Approaches und der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen
stage image

Veröffentlichungen

Publikationen

Baumgardt, J.; Daubmann, A.; Röh, D. (2017). How can community-based clinical social work enhance social justice? - Analyzing determinants of capabilities from a multi-center study among chronically mentally ill people in Northern Germany – A path model. International Social Work (eingereicht).

Baumgardt, J.; Daum, M.; Knesebeck, O.v.d.; Röh, D.; Speck, A., Steinhart, I. (2017): Die deutsche Version des OxCAP-MH (Oxford Capabilities-Mental Health) - Ein Instrument zur Erfassung von Verwirklichungschancen bei chronisch psychisch erkrankten Menschen. Psychiatrische Praxis; Apr 3. doi: 10.1055/s-0043-101903 (Epub ahead of print).

Baumgardt, J.; Mayer, G.; Wiese, A.; Nauerth, M.; Röh, D. (2017). Wirkungsforschung in der Sozialen Arbeit: Ein Kurzbericht über das Forschungskonzept des Hamburger BAESCAP-Projektes. Klinische Sozialarbeit - Zeitschrift für psychosoziale Praxis und Forschung 13 (3), 7-8.

Daum, M.; Höptner, A.; Speck, A.; Steinhart, I.: Teilhabe für chronisch psychisch kranke Menschen in Deutschland oder Die Sozialpsychiatrie und die Soziale Gerechtigkeit. Psychiatrische Praxis 2017(2), im Druck.

Mayer, G.; Nauerth, M.; Wiese, A. (2017). Wirkungsforschung und Forschungshaltung in der Sozialen Arbeit. Ein Werkstattbericht aus dem Hamburger Forschungsprojekt BAESCAP. Soziale Arbeit (10), 383-389.

Röh, D.; Speck, A.; Steinhart, I. (2016): Neue Praxis braucht neue Theorie – Der Capabilities-Approach. In: Steinhart, I.; Wienberg, G. (Hrsg.): Rundum ambulant. Funktionales Basismodell psychiatrischer Versorgung in der Gemeinde. Psychiatrie Verlag.

Speck, A.; Daum, M.; Höptner, A.; Steinhart, I. (2017): BTHG. Neue Teilhabewelt mit neuen Teilhabechancen?! Was wissen wir über die Lebenslagen seelisch behinderter Menschen? Psychosoziale Umschau (1) 14-17.

Speck, A.; Steinhart, I. (2016): Von der Inklusion zur Befähigung. Der Capabilities Approach als Rahmentheorie der Sozialpsychiatrie? Verhaltenstherapie und psychosoziale Praxis, 327 – 337.

Steinhart, I.; Daum, M.; Höptner, A.; Speck, A. (2017): Teilhabe-Chancen schwer psychisch kranker Menschen in Deutschland. Tagungsband der Aktion Psychisch Kranke, Psychiatrie-Verlag (in Druck).      

Steinhart, I.; Speck, A. (2016): Teilhabe als Befähigung. Der Capabilities Approach – Herausforderungen für die sozialpsychiatrische Praxis und Forschung. Sozialpsychiatrische Informationen (46), 4-8.


Vorträge und Posterpräsentationen

Vorträge

Baumgardt, J. (Ref.); Mayer, G. (Ref.); Nauerth, M.;  Wiese, A.; Röh, D. (2017). Mehr Licht, bitte! Erkenntnisse über die ambulante Sozialpsychiatrie aus forschender Perspektive. Vortrag im Rahmen der BAESCAP-Abschlusstagung am 08. Dezember an der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie Rauhes Haus Hamburg.

Baumgardt, J. (Ref.); Mayer, G.; Wiese, A.; Nauerth, M.; Röh, D. (2017). Wie entwickelten sich chronisch psychisch erkrankte Menschen im Rahmen gemeindepsychiatrischer Versorgungsangebote? – Ergebnisse einer Längsschnittstudie unter Empfänger*innen ambulanter Eingliederungshilfeleistungen in Norddeutschland. Vortag auf dem gemeinsamen Welt Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) am 25. November im International Conference Center (ICC) in Berlin.

Baumgardt, J. (Ref.); Mayer, G.; Wiese, A.; Nauerth, M.; Röh, D. (2017). Work in progress? - Freedom of choice, inclusion, and participation among
chronically mentally ill in community mental health care in Northern Germany. Chair und Vortrag auf der 4. Europäischen Konferenz für Integrierte Versorgung und Aufsuchende Behandlung psychischer Erkrankungen am 15. September an der Universität Hamburg.

Baumgardt, J. (Ref.); Nauerth, M. (Ref.); Mayer, G.; Wiese, A.; Röh, D. (2017). Zwischenergebnisse der BAESCAP-Studie zur Ambulanten Sozialpsychiatrie in Hamburg. Vortrag im Rahmen einer Ergebnispräsentation für Studienteilnehmer*innen und Einrichtungsmitarbeiter*innen am 12. Mai 2017 an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg.

Baumgardt, J. (Ref.); Mayer, G.; Wiese, A.; Nauerth, M.; Röh, D. (2017). Wie entwickelten sich chronisch psychisch erkrankte Menschen im Rahmen gemeindepsychiatrischer Versorgungsangebote? Eine Multi-Method-Längsschnittstudie. Vortrag auf dem 21. Treffen deutschsprachiger SozialpsychiaterInnen am 1. März in Palma de Mallorca/Spanien.

Baumgardt, J. (Ref.); Mayer, G. (Ref.) (2017) „Manchmal geh ich mit meinen Sorgen nach Hause und warte auf den nächsten Termin.“ Erste Ergebnisse der BAESCAP-Studie zur Ambulanten Sozialpsychiatrie in Hamburg. Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung ‚Behinderung ohne Behinderte!? Perspektiven der Disability Studies‘ am 31. Januar i an der Universität Hamburg.

Baumgardt, J. (Ref.); Mayer, G.; Wiese, A.; Nauerth, M.; Röh, D. (2017). Neuausrichtung der ambulanten sozialpsychiatrischen Versorgung für chronisch psychisch erkrankte Menschen in Hamburg. Quantitativ Ergebnisse der Baseline-Erhebung einer Multi-Method-Studie. Vortrag in der Forschungs- und Entwicklungswerksatt des Masterstudiengangs „Soziale Arbeit“ am 12. Januar an der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie Hamburg.

Baumgardt, J. (Ref.); Mayer, G. (Ref.); Wiese, A.; Nauerth, M.; Röh, D. (2017). Wie entwickelten sich chronisch psychisch erkrankte Menschen in der Ambulanten Sozialpsychiatrie (ASP zwischen 2015 und 2016? Quantitative Ergebnisse der ersten beiden Erhebungszeitpunkte in Hamburg. Vortrag beim 3. Projektbeiratstreffen des BAESCAP-Forschungsverbunds am 27. Januar an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg.

Baumgardt, J. (Ref.); Mayer, G.; Wiese, A.; Nauerth, M.; Röh, D. (2016). Neuausrichtung der ambulanten Sozialpsychiatrischen Versorgung für chronisch psychisch erkrankte Menschen in Hamburg. Quantitative Ergebnisse einer Multi-Method-Längsschnittstudie. Vortrag auf dem Weltkongress der Worls Psychiatry Association (WPA) zusammen mit der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) am 10. Oktober im International Conference Center (ICC) in Berlin.

Baumgardt, J. (Ref.); Röh, D. (Ref.); Mayer, G.; Wiese, A.; Nauerth, M. (2016). Blackbox Sozialpsychiatrie. Quantitative Zwischenergebnisse einer Multi Method-Längsschnittstudie zur Neuausrichtung des Eingliederungshilfeleistungssystems für chronisch psychisch erkrankte Menschen in Hamburg. Vortrag im Forschungskolloquium des Competence Center Gesundheit (CCG) am 9. November an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg.

Baumgardt, J. (Ref.); Mayer, G.; Wiese, A.; Nauerth, M.; Röh, D. (2016) Neuausrichtung der ambulanten sozialpsychiatrischen Versorgung für chronisch psychisch erkrankte Menschen in Hamburg. Quantitative Ergebnisse der Baseline-Erhebung einer Multi-Method-Studie. Vortrag im Mastersalon „Soziale Arbeit“ der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg und der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie am 4. Juli in Hamburg.

Baumgardt, J. (Ref.), Röh, D. (Ref.); Mayer, G.; Wiese, A.; Nauerth, M. (2016). Forschungsverbund BAESCAP – Erste Ergebnisse einer Längsschnittstudie zur ambulanten sozialpsychiatrischen Versorgung in Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern. Vortrag beim Forschungstag des Competence Center Gesundheit (CCG) am 24. Mai an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg.

Daum, M. (Ref.); Steinhart, I.; Speck, A.; Höptner, A. (2016). Teilhabechancen von Menschen mit seelischen Behinderungen in Mecklenburg-Vorpommern Erste Ergebnisse BAESCAP: Folgerungen für Praxis und Politik. Psychosoziale Arbeitsgruppe Hansestadt Rostock, Rostock.

Höptner, A. (Ref.); Daum, M. (Ref.); Steinhart, I.; Speck, A. (2016). Werkstattbericht: Teilhabechancen von Menschen mit seelischen Behinderungen Rahmentheorie, Studiendesign, erste Ergebnisse. Forschungsseminar Institut für Sozialpsychiatrie M-V e.V., Rostock.

Höptner, A. (Ref.); Daum, M. (Ref.); Steinhart, I.; Speck, A. (2016). Teilhabechancen von Menschen mit seelischen Behinderungen in Mecklenburg-Vorpommern Erste Ergebnisse BAESCAP: Folgerungen für Praxis und Politik. Arbeitsgruppe Geschäftsführer Diakonisches Werk Mecklenburg-Vorpommern e. V., Schwerin.

Mahlke, C. (Ref.); Bock, Th.; Heumann, K. (2016) Stellenwert der Peerarbeit in der ambulanten Sozialpsychiatrie (Eingliederungshilfe SGB XII) Vortag auf dem Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) am 25. November in Berlin.

Mayer, G. (Ref.); Baumgardt, J.; Wiese, A.; Nauerth, M.; Röh, D. (2017). „Mein hohes Ziel ist, dass ich irgendwann selbst in das Offene Café kommen kann.“ Ein Zwischenbericht der qualitativen BAESCAP-Studie zur Ambulanten Sozialpsychiatrie.Vortrag im Mastersalon „Soziale Arbeit“ der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg und der Evangelischen Hochschule für Soziale Arbeit & Diakonie am 10. Januar in Hamburg.

Mayer, G. (Ref.), Baumgardt, J.; Wiese, A.; Nauerth, M.; Röh, D. (2016): Wirkungen der Ambulanten Sozialpsychiatrie (ASP). Vorstellung eines qualitativen Forschungsvorhabens im Rahmen des BAESCAP-Projekts. Vortrag beim Forschungstrialog am Universitätklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) am 17.Februar.

Speck, A. (Ref.); Daum, M. (Ref.); Steinhart, I.; Höptner, A. (2017). Teilhabechancen von Menschen mit psychischer Erkrankung. AG Soziales der SPD Landtagsfraktion, Schwerin.

Speck, A. (Ref.); Steinhart, I.; Höptner, A.; Daum, M. (2017). Teilhabechancen von Menschen mit psychischer Erkrankung. Gesundheits- und Sozialausschuss der Hansestadt Rostock, Rostock.

Speck, A. (Ref.); Steinhart, I.; Höptner, A.; Daum, M. (2016). Teilhabe von Menschen mit psychischer Beeinträchtigung und Stigmatisierung. Fachtagung: Arbeit schaffen für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen, Stralsund.

Steinhart, I. (Ref.); Speck, A.; Höptner, A.; Daum, M. (2017). Teilhabechancen verbessern - der Beitrag der Eingliederungshilfe. Tagung: Psychiatrische und psychotherapeutische Versorgung in Deutschland – Tragfähige Zukunftslösungen und ihre Realisierung, Loccum.

Steinhart, I. (Ref.); Speck, A.; Höptner, A.; Daum, M. (2017). Teilhabechancen verbessern – können wir das und ist die Psychiatrie richtig aufgestellt? Vortrag auf der 19. Tagung „Subjektive Seite der Schizophrenie“, Stralsund.

Steinhart, I. (Ref.); Speck, A.; Höptner, A.; Daum, M. (2017). Wie bewerten die Klientinnen und Klienten der Eingliederungshilfe ihre Teilhabechancen? Hier: Welche Merkmale sind mit hohen Teilhabechancen assoziiert?21. Mallorcatreffen deutschsprachiger SozialpsychiaterInnen, Mallorca, Spanien.

Steinhart, I. (Ref.); Speck, A.; Höptner, A.; Daum, M. (2016). Werkstattbericht: Teilhabechancen von Menschen mit seelischen Behinderungen Rahmentheorie, Studiendesign, erste Ergebnisse. 20. Mallorcatreffen deutschsprachiger SozialpsychiaterInnen, Mallorca, Spanien.

Steinhart, I. (Ref.); Speck, A.; Höptner, A.; Daum, M. (2016). Werkstattbericht: Teilhabechancen von Menschen mit seelischen Behinderungen Rahmentheorie, Studiendesign, erste Ergebnisse. Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie, Bielefeld.

Steinhart, I. (Ref.); Speck, A.; Höptner, A.; Daum, M. (2016). Teilhabechancen von Menschen mit seelischen Behinderungen in Mecklenburg-Vorpommern Erste Ergebnisse BAESCAP: Folgerungen für Praxis und Politik. Mitgliederversammlung Landesverband Sozialpsychiatrie M-V e.V., Wismar.

Steinhart, I. (Ref.); Speck, A.; Höptner, A.; Daum, M. (2016). Eingliederungshilfe für schwer psychisch kranke Menschen – wir haben sie nach ihren Teilhabe-Chancen gefragt! Erste Ergebnisse aus Westfalen u. MV: Folgerungen für Praxis und Politik. 8. Dortmunder Teilhabetag, Dortmund.

Steinhart, I. (Ref.); Speck, A.; Höptner, A.; Daum, M. (2016). Das Bundesteilhabegesetz – Mehr Teilhabe für Menschen mit schweren psychischen Störungen!? DGPPN-Kongress, Berlin.

Steinhart, I. (Ref.); Speck, A.; Höptner, A.; Daum, M. (2016). Unterstützung beim Wohnen - Wie sehen HilfeempfängerInnen der Eingliederungshilfe ihre Teilhabechancen? DGPPN-Kongress, Berlin.

Steinhart, I. (Ref.); Speck, A.; Höptner, A.; Daum, M. (2016). Eingliederungshilfe für schwer psychisch kranke Menschen – wir haben sie nach ihren Teilhabechancen gefragt! DGPPN-Kongress , Berlin.

Steinhart, I. (Ref.); Speck, A.; Höptner, A.; Daum, M. (2015).Teilhabechancen von Menschen mit seelischen Behinderungen Rahmentheorie, Studiendesign, erste Ergebnisse. Vortrag DGPPN-Kongress, Berlin.


Posterpräsentationen

Baumgardt, Johanna; Mayer, Gesa; Ellermann, Tim; Röh, Dieter (2015). Der Mensch im Mittelpunkt? Neuausrichtung der ambulanten Sozialpsychiatrie der Hansestadt Hamburg. DGPPN Kongress 2015, Berlin, Deutschland.

Baumgardt, Johanna; Mayer, Gesa; Wiese, Anneke; Ellermann, Tim; Nauerth, Matthias; Röh, Dieter (2015). Bewertung aktueller Entwicklungen der sozialpsychiatrischen Versorgung auf Basis des Capabilities-Approachs und der Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen – Teilprojekt A. Jahrestagung der DGSA, Würzburg, Deutschland.

Baumgardt, Johanna; Röh, Dieter (2015). Neuausrichtung der sozialpsychiatrischen Versorgung für chronisch psychisch erkrankte Menschen in Hamburg – Erste Ergebnisse. DKVF, Berlin, Deutschland.

 

Mayer, Gesa; Wiese, Anneke; Baumgardt, Johanna, Röh, Dieter; Nauerth, Matthias (2017): Auswirkungen ambulanter Eingliederungshilfemaßnahmen auf die Teilhabechancen chronisch psychisch erkrankter Menschen. Eine qualitative Studie zur Ambulanten Sozialpsychiatrie (ASP) in Hamburg. DGPPN/WPA-Kongress 2017, Berlin, Deutschland.


Sonstiges

Eintrag des Teilprojekts A in der Datenbank „Versorgungsforschung Deutschland“:
http://versorgungsforschung-deutschland.de/show.php?pid=2572